DIY

DaddyTime

Heute spielt mal jemand anderes die Hauptrolle in meinem Beitrag. Mein Mann und ich mussten nicht lange überlegen und waren uns sehr schnell einig, dass unser Prinz zu Weihnachten eine Kinderküche bekommen soll. Jetzt war nur noch die Frage ob gekauft oder selbst gebaut.

Und eigentlich hat sich die Frage von selbst beantwortet, denn werkeln mit Holz ist meines Mannes Hobby. Leider haben wir in unserer kleinen Stadtwohnung keinen Platz zum werkeln und bauen, aber dafür gibt es ja Oma & Opa. Die freuen sich natürlich sehr, das wir dadurch etwas mehr Zeit bei Ihnen verbringen, damit die Küche auch rechtzeitig fertig wird Also ging es erst ans Planen und Ausmessen ..

 

Am letzten Samstag bin ich morgens zum Friseur marschiert und habe es mir mal gut gehen lassen. Zur gleichen Zeit am anderen Ort 😜  stiefelten meine Männer in den Baumarkt >DADDYTIME<

So ein Vormittag mit dem Papa ist natürlich was ganz besonderes und macht dem kleinen immer riesen Spaß. Stolz wie Oskar kamen die Zwei mit vollbepacktem Kofferraum zu Hause an. Jetzt schnell ab zur Oma und dort haben wir den Papa dann kaum mehr zu Gesicht bekommen. Es wird auch hier wieder gemessen, gesägt, gebohrt und geleimt und und und… Die Unterkonstruktion ist fertig 👏

Leider ist so ein Samstag immer schnell vorbei. Jetzt wartet die angefangene Küche auf unseren nächsten Besuch…

Natürlich zeige ich euch, wie es mit der Küche weiter geht 😉 Also freut euch auf den nächsten Beitrag über die Küche, denn da bekommt ihr mehr als nur Pläne zu sehen.

 

Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.