Tipps

Buch Tipp

Heute mal ein Buchtipp meinerseits

 

Wenn draußen alles grau und nass ist, dann gibt es nichts schöneres als mit einem Kaffee oder Tee auf dem Sofa zu sitzen und ein Buch zu lesen.

Ja, ok es ist leider kein Buch für mich, aaaber ein ganz tolles Buch für die Kids.

Da mein kleiner Mann in Moment auf jegliche Fahrzeuge steht und er immer von GROOOOßßßßEEEENNNN und kleinen Bus und Co spricht, fand ich dieses Buch ziemlich passend. Es handelt sich zwar nicht um einen Bus aber um ein kleines Bötchen und einen kleinen großen Bären.

“ Der kleine Bär und sein kleines Boot.“ von Eva Banting.

 

Aber bevor ich euch von dem Buch erzähle, muss ich euch diesbezüglich noch eine kleine Geschichte erzählen

An einem Donnerstag nachmittag marschierten mein Mann und ich mit unserem Racker in ein schickes und außergewöhnliches Möbelgeschäft. In diesem Laden gibt es gleich zu beginn Regale in dem es das ein oder andere Buch zu erhaschen ist. Eigentlich findet man dort mehr Rezeptbücher und Bücher über Reisen… aber dieses mal fand ich das Buch von den kleinen Bären und seinem kleinen Boot. Ich hab mich direkt darin verliebt und empfand es als perfekt für den kleinen. Also habe ich es mir schonmal unter den Nagel gerissen und sind dann erstmal fein auf Möbelsuche gegangen. Unser Sohn war durch das viele Regenwetter etwas aufgedreht und war froh draußen zu sein und „rannte“ umher….bis…..ich plötzlich ein lautes Weinen hörte!!! Ich dreh mich um und der kleine Mann hat sich den Kopf an einer Tischecke gestoßen. Also legte ich alles weg, was ich in der Hand hielt und eilte zu Ihm. Da wir eigentlich auch schon durch waren und leider nichts gefunden hatten, gingen wir dann auch ziemlich zügig Heim. Zu Hause angekommen fiel mir auf, dass ich das Buch vergessen hatte. Schade! Dachte ich und hatte mir fest vorgenommen es mir die Tage zu holen. 

Jetzt denkt ihr …Mh? und? was ist jetzt so besonders an der Geschichte? HA!! das besondere kommt ja erst noch alsoooooo….

Am nächsten Tag war es mal wieder Zeit für einen Besuch bei der Bücherei. Also erstmal Bücher abgeben und dann auf die Suche nach neuen Büchern…und siehe da was ich finde… „Der kleine Bär und sein kleines Boot“ direkt einmal durchgeblättert und entdeckt, dass es leider schon etwas mitgenommen aussieht (Ist wohl nicht nur bei mir gut angekommen ) also marschierte ich zu den Mitarbeitern und gab einmal die Info, das wir es gerne leihen würden, es aber schon etwas mitgenommen aussieht und sie es bitte notieren sollen…. da gab die Mitarbeiterin einen kurzen Blick zur Kollegin, die ihr zu nickte und dann erfuhr ich, dass wir das Buch behalten dürfen. Einfach so!!! Ist das nicht toll? Schicksal Ich habe mich so sehr gefreut. Hier und da ein wenig geklebt und fertig :D 

Und das war meine super spannende Geschichte zu diesem Buch!

 

Und jetzt zum Buch:

Was passiert, wenn kleine Bären wachsen?
Der kleine Bär liebt sein kleines Boot. Er rudert damit überall auf dem See herum oder er liegt darin auf dem Rücken, schaut in den Himmel und träumt. Doch eines Tages ist alles anders: Der kleine Bär passt nicht mehr in sein kleines Boot. „Es ist nun einmal so, dass ein kleiner Bär wächst und wächst, bis er ein großer Bär ist. „Aber es ist auch so, dass ein kleines Boot ein kleines Boot bleibt“, erklärt ihm seine Mutter. So macht sich der Bär auf die Suche nach einem kleinen Bären, der das kleine Boot genauso liebt wie er selbst.

Ein wirklich sehr schönes Bilderbuch, welches bestens für die ganz Kleinen geeignet ist. Die Lehre, welche sich in diesen wunderschön gestalteten Seiten verbirgt, ist toll dargestellt und durch die Vielfalt der Farben schön hervorgehoben.

Das tolle ist auch noch, dass dieses Buch nicht nur unseren Kindern etwas lehrt, sondern auch uns Das wir Traditionen würdevoll weitergeben, die Kinder nicht festzuhalten, sondern zu bekräftigen, andere Schritte zu wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.